Kompostierung tierischer Exkremente

Shanwu Zhou, Hachem Zaied, Herman Van den Weghe

Abstract


Um den Einfluss der Sauerstoffkonzentration auf die Reaktionskinetik und auf das Emissionsverhalten bei der Kompostierung tierischer Exkremente zu untersuchen, wurden drei geschlossene, wärmegedämmte Reaktoren mit aktiver Belüftung gebaut. Die Abbaugeschwindigkeit organischen Kohlenstoffs beschleunigte sich um 20 bis 30 %, wenn die Sauerstoffkonzentration in der Zuluft von 21 auf 25 Vol.-% stieg. Das gleiche Ergebnis konnte auch durch Erhöhung der Belüftungsrate erzielt werden, dabei musste eine überproportionale Steigerung der Ammoniakemission in Kauf genommen werden. Unter anoxischen Bedingungen entstanden Lachgasemissionen, die ab einer Sauerstoffkonzentration unter 3 Vol.-% sprunghaft anstiegen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2267

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum