Produktion von Industriefaserlein

Lars Heier, Michael Heintges

Abstract


In Kenntnis der biotechnischen Rahmenbedingungen wurden neue Anbausysteme zur Erzeugung von technisch nutzbaren Kurzfasern entwickelt und erprobt. Die Einflüsse von Sorte, Standort und Jahr auf Faserertrag und Qualität der Kurzfasern verlangen eine flexible Verfahrenstechnik von Anbau, Ernte und Aufbereitung. Standort- und Jahreseinfluss zeigen, dass ein Vorhalten und Mischen von Faserpartien verschiedener Standorte und Jahre notwendig ist, um eine gleichbleibende und hohe Qualität zu erzeugen. Mit den Naturfasern aus ungeröstetem Leinstroh können synthetische Fasern in Verbundwerkstoffen ersetzt werden.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2265

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum