Mehrkörpersimulation an einem Frontmähwerk

Carsten Eberle

Abstract


Zur Simulation der Bodenanpassungsfähigkeit bei Frontmähwerken kann die Mehrkörpersimulation zur Untersuchung der auftretenden mechanischen Bodenbelastung dienen. Zur Beurteilung der getroffenen Modellannahmen werden Feldversuche mithilfe von künstlichen und natürlichen Hindernissen genutzt. Erste Ansätze auf der Grundlage reiner Starrkörpermodelle zeigen hierbei eine zu geringe Simulationsgüte im Vergleich mit den im Versuch aufgenommenen Messwerten. Fortlaufende Arbeiten binden deshalb elastische Strukturen in die vorhandenen Mehrkörpermodelle ein. Entsprechend validierte Modelle bilden dann die Grundlage zur Analyse des Systems Frontmähwerk.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2258

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum