Simulation von großvolumigen Reifen

Christian von Holst, Horst Göhlich

Abstract


In der Fahrdynamiksimulation ist der Reifen das entscheidende Bindeglied zwischen Fahrzeug und Fahrbahn. Die Anforderungen an die Reifenmodelle sind bei Landmaschinen sehr hoch, da hier zusätzliche Effekte wie Unrundheit und grobstollige Profilierung, große Reifendeformationen und große ungefederte Masse das Schwingverhalten beeinflussen. Der Unterschied zwischen kennlinienbasierten und physikalischen Reifenmodellen wird beschrieben und die Grenzen der Reifenmodelle werden aufgezeigt. Eine Problemlösung durch Kombination verschiedener Reifenmodelle kann hier in Zukunft möglicherweise Abhilfe schaffen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2257

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum