Heißwasser auf Unkrautpflanzen

Werner Kurfeß, Birgit Gutberlett, Siegfried Kleisinger

Abstract


Die Unkrautregulierung im Obst- und Weinbau ist kosten- und zeitintensiv. Der Einsatz von Herbiziden ist zwar die kostengünstigste Möglichkeit, doch ist er aus ökologischer Sicht kritisch zu bewerten. Der Einsatz von Heißwasser mit Arbeitsgeschwindigkeiten bis zu 6 km/h ist eine alternative Möglichkeit der Unkrautregulierung mit hoher Flächenleistung. Im Rahmen eines Forschungsprojektes wurde ein Prototyp gebaut und in verschiedenen deutschen Obstanbaugebieten eingesetzt. Dabei wurden die Temperaturen in den Pflanzen verschiedener Unkrautarten und unter der Rinde von Apfelbaumstämmchen gemessen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2255

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum