Technische Überprüfung von Melkanlagen - wo liegen die Schwierigkeiten?

Fritz Träger

Abstract


Die überarbeiteten DIN/ISO-Normen für Melkanlagen präzisieren zwar die Dimensionierungen von Luft- und Milchwegen sowie das Prüfverfahren, erfassen aber wichtige Funktionen nicht. Schaltpunkte für Nachmelktechnik und automatische Melkzeugabnahme bleiben unberücksichtigt. Für Stimulationstechnik müssen keine exakten Funktionskriterien angegeben werden. Zitzengummis sind nur in den Abmessungen, nicht aber in ihren Materialeigenschaften zu definieren. Von den Herstellern sind zu diesen Positionen präzise Angaben und Prüftechnik zu fordern. Neue Melkanlagen sollen einer unabhängigen Neuabnahmeprüfung unterzogen und bestehende Anlagen regelmäßig geprüft werden.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2252

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum