Zur Ansetzgenauigkeit des Melkzeuges bei AMS

Thomas Hügle, Helga Andree, Eckhard Boll

Abstract


Automatische Melksysteme (AMS) sollen das Melkpersonal von der täglich mindestens zweimal - zu festgelegten - Tageszeiten durchzuführenden Melkarbeit befreien. Hierzu müssten die Systeme die bei konventionellen Melkanlagen noch nicht automatisierten Routinearbeiten Euterreinigung, visuelle Milchkontrolle sowie Melkzeug ansetzen und ausrichten übernehmen. Diese Arbeiten müssen zügig und sorgfältig durchgeführt werden, damit die physiologischen Bedürfnisse der Kuh erfüllt werden.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2250

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum