Automatikschaltung für ein TeilIastschaltgetriebe

Tilo Kempf

Abstract


Um den Fahrer durch eine verbesserte Ergonomie und eine Reduktion der manuellen Schaltvorgänge zu entlasten, wurde für die John-Deere-Traktoren der 6000er-Serie eine elektronisch geregelte Schaltung für ein 4-Gang-Lastschaltgetriebe entwickelt. Hierfür wurde ein neuer Schalthebel entworfen, der das Schalten von Gruppen und Lastschaltgängen kombiniert. Zusätzlich wurden zwei Automatikmodi implementiert. Einer ist das sogenannte Speed Matching, welches während des Gruppenwechsels die Lastschaltstufe anpasst. Der andere Automatikmodus ist eine Grenzlastregelung, die maximale Leistungsabgabe auf Feld und Straße erlaubt.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2290

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum