Stallbaulösungen für den Einsatz automatischer Melksysteme

Hans Schön, Leonhard Rittel, Georg WendI, Michael Karrer, Heinrich Pirkelmann

Abstract


Automatische Melksysteme (AMS) sind ein neuer Ansatz zur Entwicklung wettbewerbsfähiger, sozial verträglicher und tiergerechterer Haltungssysteme in der Milchviehhaltung. Der Erfolg automatischer Melksysteme wird wesentlich durch das mehrmalige selbstständige Aufsuchen des automatischen Melksystems durch die Kühe während des gesamten Tages bestimmt [1]. Dies setzt voraus, dass die Kühe ihren eigenen Tagesrhythmus entwickeln und bauliche Voraussetzungen für einen ruhigen und gleichmäßigen Kuhverkehr geschaffen werden [2]. Ausgehend von einjährigen Feldbeobachtungen werden Planungsgrundsätze und Planungsbeispiele für Milchviehställe mit AMS abgeleitet.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1998.2405

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum