Lagerung und Dosierung von Biofestbrennstoffen

Christian Fürll, Thomas Schuricht

Abstract


Verbrennungsanlagen für Biofestbrennstoffe stehen in der Praxis unter einem starken Kostendruck. Lager und Dosierbehälter für Holzhackschnitzel können gegenüber der Praxis einfacher gestaltet werden, wenn die Dimensionierung auf der Grundlage der im Labor ermittelten Fließeigenschaften erfolgt. Bei pelletierten oder brikettierten Biofestbrennstoffen aus Stroh oder Holz darf ein zulässiger Abriebanteil nicht überschritten werden, wenn Auslaufstörungen in Behältern mit kostengünstigen Entnahmesystemen vermieden werden sollen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1998.2439

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum