Mulch- und Direktsaat

Josef Papesch, Konrad Steinert

Abstract


Probleme der Mulch- und Direktsaat, die zu einem verminderten Pflanzenaufgang bei Mais und Zuckerrüben führen, sind vor allem die erhöhte Bodenfestigkeit und damit die Einhaltung der Ablagetiefe, ein unbefriedigendes Räumen oder Schneiden der Mulchauflage, wodurch der Kontakt zwischen Saatgut und feuchteführendem Rillengrund erschwert wird, sowie die ungenügende Bedeckung des Saatgutes. Hohe Schardrücke können zu Schadverdichtungen und damit zur Beeinträchtigung der Pflanzenentwicklung führen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1998.2427

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum