Emissionsraten variabler Quelltypen in der Landwirtschaft

Georg Depta, Stefan Neser, Sabine C. Becher, Hans Stanzel, Andreas Gronauer, Hans Schön, Martina Stockhause, Achim Sedlmaier, Klaus Schäfer, Jens Seedorf, Jörg Hartung

Abstract


Emissionen durch Tierhaltung haben große ökosystemare (NH3) und klimarelevante Bedeutung (N20, CH4, C02, CO). Bisherige Messverfahren ermöglichen bei variabler Quellkonfiguration keine Multigasanalysen mit ausreichender Empfindlichkeit. Mit der Fourier-Transformierten-Infrarot (FTIR)-Spektroskopie gibt es ein Messverfahren, das an allen Quelltypen zusammen mit verschiedenen Methoden eingesetzt werden kann. ln diesem Beitrag soll über Anwendungen dieser Messtechnik berichtet werden.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1997.2471

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum