Altöle und -fette verbrennen

Ananta Anggraini, Rüdiger Krause, Hans-Peter Löhrlein

Abstract


Pflanzliche Altöle/Altfette müssen nicht unbedingt exportiert werden und nach Verfütterung als Schweinefleisch auf unseren Markt zurückkehren. Es ergeben sich neue Entsorgungswege, wobei stark verschmutzte Fette aus Abscheidern im Rahmen der Kofermentation ökonomisch verwertet werden und Fette aus dem Nahrungsmittel und Gastronomiebereich nach Reinigung und Umesterung als Kraftstoff und Heizöl im Sinne einer regionalen Kreislaufwirtschaft Verwendung finden können. Die vorgelegten Untersuchungen zeigen, dass es mit optimierter Aufbereitung in kleintechnischen Anlagen durchaus möglich ist, Altfette zu Kraftstoff oder Heizöl umzuwandeln und in nicht modifizierten Motoren oder Brennern bei guten Abgaswerten und nahezu unveränderter Motorcharakteristik einzusetzen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1997.2545

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum