Optosensor

Joachim Müller, Christoph Kleinknecht, Karlheinz Köller

Abstract


Durch die Reduzierung der Sämengen bei der Drillsaat gewinnt das Gleichmaß der Kornlängsabstände immer mehr an Bedeutung. Während die Kornabstände bei Einzelkornsägeräten mit ausreichender Genauigkeit durch Lichtschranken vermessen werden können, muss bei Drillmaschinen aufgrund der hohen Kornfrequenz und der damit einhergehenden Häufung gleichzeitig fallender Körner ein erheblicher Messfehler in Kauf genommen werden. Aus diesem Grund wurde ein Optosensor entwickelt, mit welchem durch Einzelabfrage der Empfängerdioden der genaue Fallort der Körner lokalisiert werden kann. Dadurch werden auch gleichzeitig fallende Körner separat erfasst. Der Messfehler des Optosensors beträgt selbst bei hohen Kornfrequenzen nicht mehr als 2 %.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1997.2557

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum