Belüftungssysteme für die Kistenlagerung

Eberhard Leppack

Abstract


Die Lagerung von Kartoffeln in Großkisten hat sich unter bestimmten Voraussetzungen als Alternative zur Loselagerung bewährt. Bis zu einer Kartoffelmenge von etwa 500 t erfordert das Kistenverfahren weniger Mechanisierungskosten und Handarbeit. Die Kostenvorteile des Kistenverfahrens in der Mechanisierung bestehen jedoch nur, wenn die Kisten auf dem Feld befüllt werden. Zur Belüftung der Kartoffeln in Großkisten gibt es eine große Vielfalt an Systemen. Sie reichen von der einfachsten Windbelüftung mit Toren und Fenstern über die reine oder kombinierte Auftriebsbelüftung mit Traufen oder Firstöffnungen bis zur Zwangsbelüftung.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1996.2789

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum