Massestrommessung bei Kartoffeln

Detlef Ehlert

Abstract


Die örtlichen Wachstumsbedingungen für Pflanzen auf landwirtschaftlichen Produktionsflächen können erheblich variieren. Dabei sind auftretende schlaginterne Unterschiede im Pflanzenwachstum und -ertrag meist bodenbedingt. Heterogenität ist als Voraussetzung für eine teilflächenspezifische Bewirtschaftung und Bewertung anhand von Merkmalen beschreibbar, die vorrangig den Bodenbedingungen als Ursache und der gebildeten Biomasse als resultierende Wirkung zugeordnet werden können. Für Ertragskartierungen bei Kartoffeln wird eine einfache Messeinrichtung in Form einer Prallplatte vorgestellt.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1996.2686

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum