Einzeltierfütterung von in Gruppen gehaltenen Mastschweinen

Heinrich-Wilhelm Klußmann

Abstract


Zur Emissionsminderung in der Schweinehaltung sollten die Grundlagen einer Fütterungstechnik erarbeitet werden, die eine gezielte Nährstoffzusammensetzung der Futterration für das Einzeltier in der Gruppe ermöglicht. Neben der optimalen Gestaltung des Fressplatzes wurde die maximale Gruppengröße durch Beobachtungen des Verdrängungsverhaltens am Fressplatz ermittelt. Zur bedarfsgerechten Versorgung sind Dosieraggregate notwendig, die aus Futtervormischungen in variierenden Anteilen eine bedarfsgerechte Futterration zusammenstellen. Die Dosiertechnik wurde hinsichtlich der Dosiergenauigkeit äußerst kleiner Futtermengen untersucht.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2875

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum