Wie kanzerogen sind RME-Emissionen? – Wirkung von Rußen aus Dieselmotoren mit Treibstoffen pflanzlicher Herkunft am Beispiel von Rapsölmethylester

Karlheinz Stalder, Vera Gerhard, Jürgen Krahl, Axel Munack

Abstract


Der Einsatz von Pflanzenölen und ihrer Derivate als erneuerbare Motorkraftstoffe erfordert nicht nur die Lösung technischer Probleme, sondern auch die Beachtung veränderter Auswirkungen der in die Luft abgegebenen Verbrennungsprodukte. Die mit einem gebräuchlichen in-vitro-Testverfahren vorgenommene Abschätzung der kanzerogenen Wirkung von Dieselrußen, die beim Betrieb mit Rapsölmethylester (RME) entstehen, ergab eine geringere Wirksamkeit verglichen mit Dieselrußen aus fossilem Kraftstoff.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2866

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum