Lagerungsverfahren für Kartoffeln

Eberhard Leppack

Abstract


Die Aufgabe der Kartoffellagerung besteht in der verlustarmen Erhaltung des Einlagerungszustands eines sehr wasserhaltigen und deshalb fäulnis- und austrocknungsgefährdeten Produkts. Dabei sollen die Kosten der Gebäude, Belüftungseinrichtungen und der Fördertechnik möglichst gering sein. Erreicht wird dies durch Begrenzung der Investitionen auf die Mindestanforderungen der Lagerungsdauer und Verwertungsart. Dies hat bei der Loselagerung zu Überflurkanälen und bei Kistenlagerung zu erheblich vereinfachten Belüftungssystemen geführt.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2889

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum