Sonnenenergie zur Getreidetrocknung – Belüftungstrocknung von Saatgutschüttungen mit solar erwärmter Luft

Werner Maltry, Thomas Ziegler, Gerrit Richter

Abstract


Die Belüftungstrocknung von Saatgutschüttungen erfordert bei ungünstigen Witterungsbedingungen die Erwärmung der Trocknungsluft. Die ungeregelte Nutzung der Sonnenenergie für diesen Zweck führt zu starken täglichen Schwankungen der Gutfeuchte in den unteren Schichten und bei länger andauernder ununterbrochener Belüftung zur Übertrocknung der gesamten Schüttung. Simulationsrechnungen zeigen, dass eine nur die ersten Tage dauernde Übertrocknung der unteren Schichten es erlaubt, die Trocknung der gesamten Schüttung zu beschleunigen und durch anschließende Belüftung mit nicht erwärmter Außenluft die gewünschte Zielfeuchte auf einfache Weise anzusteuern.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2888

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum