Standröste von Flachs – Erfahrungen bei großflächigem Einsatz

Olaf Henemann

Abstract


Die Verwendung von Flachs als nachwachsendem Rohstoff ist noch immer von der qualitativ unbefriedigenden und unsicheren traditionellen Tauröste abhängig. Grünentholzung, Dampfaufschluss oder andere physikalisch-chemische Verfahren zur Umgehung der Tauröste konnten bisher nicht in die Praxis umgesetzt werden. Einen realistischen Fortschritt bringt dagegen das Verfahren der thermisch eingeleiteten Standröste. Die Energie von Gasflammen beendet das Wachstum, sodass die Röste im stehenden Bestand abläuft. Damit sinken Kosten und Risiko der Ernte.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2886

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum