Ertragskartierung mit Feldhäckslern

Detlef Ehlert, Helmut Schmidt

Abstract


Die Kenntnis der ortsdifferenzierten Ertragsfähigkeit für die wichtigsten Anbaukulturen innerhalb eines Schlages ist eine notwendige Voraussetzung für die teilflächenspezifische Pflanzenproduktion. Da mit Feldhäckslern bedeutende Anteile der Produktionsflächen abgeerntet werden, erscheint ihre Ausstattung mit einer Technik zum Erstellen von Ertragskarten sinnvoll. Durch Messen des Spaltes zwischen Presswalze und Glattwalze vor der Schneidtrommel kann ein dem momentanen Gutdurchsatz entsprechender Messwert gewonnen werden. Erste Kartierungsergebnisse werden diskutiert.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2885

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum