Organische Sekundärrohstoffe – Eine Situationsanalyse zur Erfassung und Verwertung

Martin Lösch, Hermann Wandel, Thomas Jungbluth

Abstract


Durch neue gesetzliche Vorgaben ist organisches Material getrennt zu erfassen und zu verwerten. Bei der Erfassung durch die Landwirte wird der Schwerpunkt bei den seuchenhygienisch unproblematischen Grünmaterialien liegen, wobei sowohl Hol- als auch Bringsysteme von Bedeutung sein werden. Die bedeutendsten Verwertungspfade für organische Sekundärrohstoffe sind die Flächen- sowie die geregelte Kompostierung. Die Flächenkompostierung schließt den Einsatz seuchenhygienisch bedenklichen Materials aus. Die Kompostierung durch Maschinenringe gewinnt an Bedeutung.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.2999

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum