Veränderung des Bodengefüges in Regelspuren

Horst Domsch

Abstract


Die Trennung von Fahr- und Wuchsraum auf Ackerflächen kann dazu beitragen, die Aufwendungen für die Bodenbearbeitung zu senken. Die erhöhte Bodenbelastung in den Fahrspuren darf jedoch nicht zu irreparablen Bodenschädigungen führen. Wie praxisnahe Untersuchungen zeigen, weist der Boden im Fahrspurbereich tiefreichende Gefügeänderungen bei hohen Überrollhäufigkeiten auf.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1995.3003

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum