Lagerung von Festmist

Andreas Hackeschmidt

Abstract


Von Landwirten wird ein umweltgerechtes Handeln erwartet, welches im besonderen Maße für den Umgang mit Stoffen gilt, die aufgrund ihrer Eigenschaften grundsätzlich geeignet sind, die Beschaffenheit von Gewässern nachteilig zu verändern. Dazu gehört auch der Festmist, der so zu lagern ist, dass eine Gewässerbelastung nicht zu befürchten ist. Baden-Württemberg hat diesbezüglich einen sinnvollen Anforderungskatalog formuliert. Darüber hinaus wurde der Festmist erstmals in eine Verordnung über den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen aufgenommen

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1994.3045

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum