Elektrohydraulische Lenkungen für Traktoren und Landmaschinen

Hans-Heinrich Harms, Günter Tewes

Abstract


Die Anforderungen an die hydraulischen Lenksysteme von Traktoren und Landmaschinen steigen aufgrund der Tendenz zu immer größeren und schnelleren Maschinen. Da weiterhin die herkömmlichen hydrostatischen Lenkungen systembedingte Nachteile haben, wurde in Braunschweig ein verbessertes Lenkungssystem in Form einer elektrohydraulischen Lageregelung entwickelt und optimiert [1, 2]. Anschließend wurde in einem Projekt die Akzeptanz der elektrohydraulischen Lenkung bei Praktikern und die Eignung unterschiedlicher Lenkungscharakteristiken für verschiedene Arbeiten untersucht. Der Einfluss von Lenkübersetzung und Lenkspiel auf die Fahrstabilität einer selbstfahrenden Erntemaschine bei Fahrgeschwindigkeiten von 40 km/h war Gegenstand eines weiteren Projektes. Neben Ergebnissen dieser Projekte werden mögliche Tendenzen bei der Weiterentwicklung von hydraulischen Lenkungen für Traktoren und Landmaschinen aufgezeigt.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1994.3036

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum