Trockenreinigung von Rüben

Georg Otto, Eike Scherping, Peter Laufeld

Abstract


Ausgehend von der Bedeutung der Futterrübe als wirtschaftseigenes Futter von hoher Qualität wird der Stand der Mechanisierung bei der Reinigung dargestellt und ein Konzept für weitere Forschungsarbeiten abgeleitet, mit dem Ziel, die aus der Sicht der Tierernährung vorgegebenen Anforderungen an die Reinigung zu erfüllen. Erste Untersuchungsergebnisse mit einer Stabtrommel, die nach dem Prinzip der Trockenreinigung arbeitet, werden mitgeteilt.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1994.3060

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum