Gülleinjektion in Grünland

Andreas Walter

Abstract


Das aus Gründen des Umweltschutzes propagierte Verfahren der Direkteinbringung von Flüssigmist in Grünland wird in seinen technischen Anforderungen beschrieben. Die Ergebnisse der hier vorgestellten Untersuchungen ermöglichen optimierte lnjektorkonstruktionen. Die Direkteinbringung stellt Anforderungen an das Gülle- und Grünlandmanagement des Landwirtschaftsbetriebs und ist an bestimmte Standortvoraussetzungen gebunden. Eine eindeutige ökologische Einordnung des Verfahrens ist beim heutigen Stand des Wissens noch nicht möglich.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1994.3084

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum