Die aktiv geregelte Luftfederung für den Traktorsitz - Ein Mikroprozessor steuert die Kennlinienanpassung in Fahrersitzen

  • Frank Himmelhuber

Abstract

Obwohl der Anteil der Traktoren, die aufwändig gefedert sind (Vorderachsfederung, Kabinenfederung, Schwingungstilgung), weiter steigt, nimmt der gefederte Fahrersitz nach wie vor die herausragende Stellung für die Reduzierung der Schwingungseinleitung auf den Fahrzeugführer ein. Im vorliegenden Beitrag wird eine aktiv geregelte Federung mit dem technischen Funktionsprinzip der Kennlinienanpassung vorgestellt. Diskutiert werden ihre grundsätzliche Wirkungsweise sowie Messergebnisse aus diesem Verfahren.
Veröffentlicht
2006-06-26
Zitationsvorschlag
Himmelhuber, F. (2006). Die aktiv geregelte Luftfederung für den Traktorsitz - Ein Mikroprozessor steuert die Kennlinienanpassung in Fahrersitzen. LANDTECHNIK, 61(3), 132–133. https://doi.org/10.15150/lt.2006.1074
Rubrik
Fachartikel